Suchen

Suchen
Insgesamt 3 Ergebnisse gefunden!

Dr. med. Pickl

... und SexualmedizinDie Sexualmedizin oder Sexologie beschäftigt sich als Teilgebiet der klinischen und ambulanten Medizin mit allen Aspekten, die der Erhaltung und Förderung der sexuellen Gesundheit dienen. Sexualmedizin bezeichnet somit keinen eigenen Zweig der Medizin, sondern streift alle Bereiche, welche die Sexualität streifen. Themengebiete der Sexualmedizin sind somit: - Sexuelle Funktionsstörungen von Mann und Frau wie erektile Dysfunktion, Anorgasmie und Vaginismus - Störungen der Geschlechtsidentität, wie Probleme beim Finden der sexuellen Orientierung und Transsexualität - Störungen im soziokulturellen Verhaltens, wie Paraphilien - Sekundäre sexuelle Störungen aufgrund somatischer Erkrankungen wie Stoffwechselerkrankungen, Krebserkrankungen oder neurologischen Erkrankungen wie beispielsweise der Multiplen Sklerose. Dem Themenkreis entsprechend handelt es sich bei der Sexualmedizin um ein Fach, das u.a. Teilgebiete der Anatomie, Physiologie, Andrologie, Gynäkologie, Urologie, Psychiatrie und Psychologie sowie Anthropologie und Soziologie umfasst. Sie ist eng verknüpft mit der Sexualforschung, welche über den rein medizinschen Blick hinaus geht. Man könnte die Sexualmedizin selbst, als medizinische Unterkategorie der Sozialforschung betrachten.Die SexualmedizinDie Sexualmedizin oder Sexologie beschäftigt sich als Teilgebiet der klinischen und ambulanten Medizin mit allen Aspekten, die der Erhaltung und Förderung der sexuellen Gesundheit dienen. Sexualmedizin bezeichnet somit keinen eigenen Zweig der Medizin, sondern streift alle Bereiche, welche die Sexualität streifen. Themengebiete der Sexualmedizin sind somit: - Sexuelle Funktionsstörungen von Mann und Frau wie erektile Dysfunktion, Anorgasmie und Vaginismus - Störungen der Geschlechtsidentität, wie Probleme beim Finden der sexuellen Orientierung und Transsexualität - Störungen im soziokulturellen Verhaltens, wie Paraphilien - Sekundäre sexuelle Störungen aufgrund somatischer Erkrankungen wie Stoffwechselerkrankungen, Krebserkrankungen oder neurologischen Erkrankungen wie beispielsweise der Multiplen Sklerose. Dem Themenkreis entsprechend handelt es sich bei der Sexualmedizin um ein Fach, das u.a. Teilgebiete der Anatomie, Physiologie, Andrologie, Gynäkologie, Urologie, Psychiatrie und Psychologie sowie Anthropologie und Soziologie umfasst. Sie ist eng verknüpft mit der Sexualforschung, welche über den rein medizinschen Blick hinaus geht. Man könnte die Sexualmedizin selbst, als medizinische Unterkategorie der Sozialforschung betrachten. oder Sexologie beschäftigt sich als Teilgebiet der klinischen und ambulanten Medizin mit allen Aspekten, die der Erhaltung und Förderung der sexuellen Gesundheit dienen. ...